Heilung durch die Sonne, Hautkrebs & Vitamin D

Sicher sind alle Vitamine wichtig und wir haben von allem zu wenig, verursacht meist durch eine schlechte Ernährung und Überzüchtungen der Pflanzen. Im Anbau ist die Form leider mehr von Bedeutung, also sind Größe, Aussehen, Geschmack und Schädlingsfreiheit, weniger der Gehalt der Nähstoffe und energetische Anteile. Das diese jedoch einen Unterschied ausmachen, werden Sie schnell erleben, wenn Sie gute biologische Nahrung zu sich nehmen – Sie werden feststellen, das Sie bereits nach etwa der Hälfte der üblichen Menge satt sind! Denn Sie haben nicht Hunger, weil Ihr Magen leer ist, sondern weil Nährstoffe fehlen. Zumindest wenn man sich noch hauptsächlich auf der materiellen Ebene eingeklinkt hat.

Ideale Nährstoff und energetischen Gehalt erhält man in nachfolgender Übersicht. Je tiefer ein Posten steht, um so weniger gehaltvoll ist er:

- Lichtnahrung
- Selbstanbau im eigenen Garten (Biosamen, kenie Hypbride, mit energetischem Geisteszustand)
- Selbstanbau im eigenen Garten (Biosamen)
- Friedfertiger Bio-Anbau (ich bestelle bei LebeGesund)
- Bioladen mit Versorgung durch örtliche Bauern
- Bioladen mit Import
- Supermarkt
- Fastfood

Der Jungbrunnen “Vitamin D”, oder chemisch “Colecalciferol” ist direkt mitverantwortlich bei der Eindämmung von Autoimmunerkrankungen, ist Krebsprophylaxe, wirkt verjüngend. Mit Calcium spielt es eine wichtige Rolle beim Aufbau von Bindegewebe und Knochen – damit ist es nach der GNM und Meta-Medizin direkt verbunden mit dem Selbstbewußtsein einer Person, baut den Selbstwert auf und wirkt daher auch gegen Tuberkulose.

Studien
“Studienleiter Luigi Fontana vermutet, dass Veganer Vitamin D überwiegend selbst bilden: „Sie tanken auf, indem sie sich länger als andere im Freien aufhalten.“ Überhaupt lässt sich über Aufenthalte im Freien sehr viel für die Vitamin-D-Bilanz tun. Denn der Mensch kann diesen Stoff in Eigenproduktion herstellen. Produktionslabor ist die Haut, die als Vitamin-D-Produzent umso fleißiger ist, je mehr sie von Sonnenlicht, vor allem aber von dessen UVB-Anteilen bestrahlt wird. Bei hellhäutigen Menschen reicht im Sommer bereits ein Ganzkörpersonnenbad von zehn Minuten, um im Körper mehr als 250 Mikrogramm des Vitamins freizusetzen – das Fünfzigfache der empfohlenen Tagesration.”
Quelle

……………………………………………………………

Kurzinfos zu Vitamin D

DAS Buch zu Vitamin D: Gesund in 7 Tagen von Dr. med. von Helden + seine Webseite.

Enthalten in:
Leber. Lebertran, Milch, Butter, Seefisch, Fleisch, Eigelb, Käse, Avocados, Pilze, Sonnenblumenöl.

Tagesdosis
Offiziell empfohlene Tagesdosis: 50 mcg (2.000 IE)
Von Forschungen empfohlene Mindest-Tagesdosis: 5.000 IE (5 Minuten Ganzkörper-Sonnenbaden im Sommer mittags. Für die Haut ist aber immer besser Vormittags oder Nachmittags ein Sonnenbad zu nehmen.)
Für eine Kur sind auch höhere Dosen kein Problem. Ich habe zB 100.000 IE über einige Tage eingenommen, Dosierung aus dem oben empfohlenen Buch berechnet. Aktuell nehme ich 50.000 IE/Woche von diesem Präparat, um einen Pegel von 100ng/ml im Blut zu erhalten.
Einen guten Vitamin-D Test findet man hier.

Umrechnung für Vitamin D
1 IE = 0,025 ug
40 IE = 1 ug

Billiger & mehr: einfach morgens oder nachmittags 20 Minuten mit möglichst wenig Kleidung in die Sonne setzen!
Notwendig: UVB-Strahlung, 315−280 nm
Die sicherste Zeit für Sonnenbaden ist bei einem UV-Index unter 2. Mit günstigen UV-Messgeräten mit ca. 10-20 Euro lässt sich dies leicht ermitteln.

Ich selbst praktiziere Sonnenmeditation mittags 30-60 min so nackt wie es die Umgebung zulässt, ohne diskutieren zu müssen ;) , dies führt auch zu einem erhöhten Vit.-D Pegel.

Vitamin D in Tabletten
“Vitamin D3-Hevert” in Apotheken, z.B. hier: Vitaapotheke
1 Tablette enthält: Vitamin D3 (Colecalciferol) 0,025 mg, entspricht 1000 I.E.
Vitamin D3 ist immer tierischen Ursprungs. Veganer und Vegetarier finden  mit Vitamin D2 “Sterogyl” was sie brauchen, siehe Artikel hier.

Vitamin D als Spray
Entscheiden Sie selbst :)

Wissenswertes

  • Hinter normalem Fensterglas noch bis zu 20% vorhanden (Transmission des Sonnenlichts)
  • Nicht durch Solarien (nur UVA Strahlung).
  • Osram Ultra Vitalux” ist eine Birne, die UVB Strahlung produziert – allerdings auch UVA, wie in Solarien.
  • An dunstigen Tagen wird ca. 50% des UV-Anteils gefiltert im Vergleich zu einem klaren Sonnentag.
  • Einfache T-Shirts hemmen 90% der UV-Strahlung.
  • Im Sommer vor 9 Uhr und nach 17 Uhr nur noch 50% UVA- und 20% UVB- Strahlung vorhanden.
  • Höher gelegene Orte bekommen mehr UV-Strahlung ab: ca. 1% je 75m.
  • Die Ozonschicht (O3) schützt vor zuviel UV-B Strahlung.
  • UVB Strahlung in Verbindung mit Chortisol (Stresshormon, entzündungshemmend) ergibt Vitamin D.
  • Achtung! Viele Sonnencremes blocken UVB-Strahlung.

“Nehmt eure Schuhe ab und eure Kleidung und laßt den Engel des Sonnenlichts euren ganzen Körper umarmen.”
Jesus im Essener Friedensevangelium, Band 1, Seite 15, ISBN 3-921786-01-0

SONNE & HAUTKREBS
Sehr ausführlicher Artikel hier.

Hier einige sehr bedeutende Informationen daraus:
- Die Zahl der Hautkrebstoten ist unbedeutend gegenüber der Zahl jener, die aufgrund von Sonnenmangel an Krebs, Immunschwäche, Herz- und Kreislaufkrankheiten oder an den Folgen eines osteoporosebedingten Knochenbruches sterben.
- maßvolles Sonnenbaden mindert das Hautkrebsrisiko.
- mehr folgt!

SUNGAZING

Die Energie der Sonne gleich direkt tanken lernen. Ist ganz einfach und ich mache ausschließlich sehr gute Erfahrungen damit. Die Technik kann direkt auf der Homepage erlernt werden. Erfahre hier mehr davon!

SONNENMEDITATION

Alle Techniken, um die Energie und das Bewusstsein der Sonne und dem was dahinter wirkt, in sich wirken zu lassen. Eine der effektivsten Meditationen, die ich kenne. Verwandte Meditationen sind Sonnenyoga und Surja Yoga. Die Technik benötigt einen Workshop, der von mir rein auf Spendenbasis angeboten wird. Erfahre hier mehr davon!

Bookmark and Share

flattr this!

 
Artikel drucken Artikel drucken

Kommentare: 2

Hinterlasse einen Kommentar »

 
  • Frank

    Vielen Dank für die vielen Infos.
    Weiterführende Informationen zu Vitamin D finden Sie auch auf folgender Seite.
    http://www.vitamindelta.de/home.html

    LG Frank

     
     
     
  • robinia

    Die offizielle Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sind für Säuglinge von 1 bis 12 Monate 400 IE bzw. 10 mcg Vitamin D , für alle anderen 800 IE bzw. 20 mcg, wenn keine Vitamin D Produktion im Körper gewährleistet ist.
    Quelle: http://www.dge.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=4&page=12

    Bei der Angabe der Umrechnung von IE auf mcg und mcg auf IE fehlt das c
    1 IE ist 0,025 mcg
    1 mcg sind 40 IE

    VG rw

     
     
     
  • Hinterlasse einen Kommentar
     
    Dein Avatar
    Dein Name
     
     
     

     
     
 
  • Twitter
  • Facebook
  • Picasa
  • YouTube